WINNENDEN (ba). “Die ausgezeichneten Produkte der Firma Ringler reihen sich ideal in unser Angebotsprogramm ein”, sagt Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG. “Als technologieorientierter schwäbischer Familienbetrieb passt auch die Firmenkultur hervorragend zu uns.” Die in Deutschland etablierte Marke Ringler wird Kärcher erhalten, ebenso bleibt der Standort Waldstetten mit seinen Mitarbeitern bestehen.

Weltmarktführer Kärcher beschäftigt aktuell in 47 Ländern mehr als 7100 Mitarbeiter. Seine Reinigungsgeräte produziert das Familienunternehmen in Deutschland, Italien, den USA, Brasilien, Mexiko und China. Zum ersten Halbjahr seines Jubiläumsjahres kann das Unternehmen ein positives Fazit fällen: Mit rund 820 Mio. Euro hat Kär-cher den höchsten Umsatz und mit rund 4,3 Mio. verkauften Geräten die höchste Stückzahl in einem Halbjahr erzielt. Das Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr beträgt 15 %.