Volkswagen,Klage,Kanada,Zahlung

Mit einer Milliardenzahlung legt Volkswagen eine Klage in Kanada bei. - Bild: Volkswagen

Die Einigung betreffe landesweit 105.000 Fahrzeuge mit einem 2,0-Liter TDI-Motor, wie das Unternehmen mitteilte. Das Gericht muss der Einigung noch zustimmen.

Die Eigentümer oder Leasingnehmer der Fahrzeuge erhalten demnach für die Abgasmanipulationen an ihren Fahrzeugen eine Entschädigung in bar. Mitglieder der Klägergruppe erhielten zudem Wahlmöglichkeiten. Dazu könne ein Rückkauf der Fahrzeuge, Modifikationen des Abgasausstoßes - falls vom Gericht genehmigt - oder die vorzeitige Auflösung von Leasingverträgen gehören.

Zudem zahlt die kanadische Volkswagen-Tochter eine zivilrechtliche Verwaltungsstrafe in Höhe von 15 Millionen Dollar.