VW Dieselmotor

Volkswagen kann nach dem Abgasskandal weitere 460.000 Fahrzeuge mit manipulierten Dieselmotoren umrüsten. - Bild: VW

Es handelt sich um Fahrzeuge der Modelle Volkswagen Polo und Seat Ibiza, die mit einem 1,2-Liter TDI-Dieselmotor des Motortyps EA 189 ausgestattet sind, wie die Wolfsburger mitgeteilt haben.

Das Software-Update könne "zeitnah" erfolgen, die Halter der Fahrzeuge würden sukzessive benachrichtigt und könnten dann kurzfristig einen Termin für die Umrüstung mit einer Vertragswerkstatt ihrer Wahl vereinbaren.

Die Fahrzeuge erfüllten nach der Umrüstung alle gesetzlichen Anforderungen, heißt es weiter. Das KBA habe uneingeschränkt bestätigt, dass die technischen Lösungen für diese Modelle keine Veränderungen der Verbrauchswerte, Leistungsdaten und Geräuschemissionen herbeiführen.

In Deutschland läuft seit Jahresbeginn die Rückrufaktion für VW-Autos mit 2,0-Liter Dieselmotoren. Die Umrüstung für 1,2-Liter-Motoren hätte eigentlich schon im zweiten Quartal beginnen sollen.

Die margenträchtigsten Autobauer Europas (2)

  • Platz 10 Volumenmarke: GM Europe (Opel, Vauxhall) mit einer Ebit-Marge von 1,3 Prozent (Ergebnis von 190 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Ford

    Platz 10 Volumenmarke: GM Europe (Opel, Vauxhall) mit einer Ebit-Marge von 1,3 Prozent (Ergebnis von 190 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Ford

  • Platz 9 Volumenmarke: Volkswagen-Pkw mit einer Ebit-Marge von 1,7 Prozent (Ergebnis von 395 Euro pro Fahrzeug). - Bild: VW

    Platz 9 Volumenmarke: Volkswagen-Pkw mit einer Ebit-Marge von 1,7 Prozent (Ergebnis von 395 Euro pro Fahrzeug). - Bild: VW

  • Platz 8 Volumenmarke: Seat mit einer Ebit-Marge von 2,1 Prozent (Ergebnis von 337 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Seat

    Platz 8 Volumenmarke: Seat mit einer Ebit-Marge von 2,1 Prozent (Ergebnis von 337 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Seat

  • Platz 7 Volumenmarke: Volkswagen-Konzern mit einer Ebit-Marge von 4,5 Prozent (Ergebnis von 801 Euro pro Fahrzeug). - Bild: VW/Lamborghini

    Platz 7 Volumenmarke: Volkswagen-Konzern mit einer Ebit-Marge von 4,5 Prozent (Ergebnis von 801 Euro pro Fahrzeug). - Bild: VW/Lamborghini

  • Platz 6 Volumenmarke: Renault mit einer Ebit-Marge von 4,7 Prozent (Ergebnis von 715 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Renault

    Platz 6 Volumenmarke: Renault mit einer Ebit-Marge von 4,7 Prozent (Ergebnis von 715 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Renault

  • Platz 5 Volumenmarke: Ford Europe mit einer Ebit-Marge von 6,0 Prozent (Ergebnis von 973 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Ford

    Platz 5 Volumenmarke: Ford Europe mit einer Ebit-Marge von 6,0 Prozent (Ergebnis von 973 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Ford

  • Platz 4 Volumenmarke: PSA mit einer Ebit-Marge von 6,8 Prozent (Ergebnis von 844 Euro pro Fahrzeug). - Bild: PSA

    Platz 4 Volumenmarke: PSA mit einer Ebit-Marge von 6,8 Prozent (Ergebnis von 844 Euro pro Fahrzeug). - Bild: PSA

  • Platz 3 Volumenmarke: General Motors mit einer Ebit-Marge von 8,6 Prozent (Ergebnis von 1.912 Euro pro Fahrzeug). - Bild: GM

    Platz 3 Volumenmarke: General Motors mit einer Ebit-Marge von 8,6 Prozent (Ergebnis von 1.912 Euro pro Fahrzeug). - Bild: GM

  • Platz 2 Volumenmarke: Ford Motor mit einer Ebit-Marge von 8,7 Prozent (Ergebnis von 1.652 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Ford

    Platz 2 Volumenmarke: Ford Motor mit einer Ebit-Marge von 8,7 Prozent (Ergebnis von 1.652 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Ford

  • Platz 1 Volumenmarke: Skoda mit einer Ebit-Marge von 9,6 Prozent (Ergebnis von 1.589 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Skoda

    Platz 1 Volumenmarke: Skoda mit einer Ebit-Marge von 9,6 Prozent (Ergebnis von 1.589 Euro pro Fahrzeug). - Bild: Skoda