Homag

Homag hat aktuell volle Auftragsbücher. - Bild: Homag

Der Auftragseingang des in Schopfloch ansässigen Unternehmens kletterte um 33 Prozent auf 734 Millionen Euro. Der Auftragsbestand stieg per Ende Juni auf 542 (Vorjahr 527) Millionen Euro. Das operative EBIT verbesserte sich um 47 Prozent auf 46,9 Millionen Euro.

In allen Regionen hat Homag nach eigenen Angaben ein starkes Wachstum verzeichnet, insbesondere in China erhöhte sich der Auftragseingang um über 100 Prozent. Der Trend bei den Kunden gehe immer mehr in Richtung Digitalisierung und Automatisierung, sagte Vorstandsvorsitzender Pekka Paasivaara. Vor diesem Hintergrund blickt Homag optimistisch in die Zukunft und erwartet ein "erfolgreiches Gesamtjahr 2017".