Kion

Kion hat das Grundkapital um 8,55 Prozent gegen Bareinlagen erhöht.

Dabei wurden 9,3 Millionen neue Aktien in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren bei institutionellen Investoren zu einem Preis von je 64,83 Euro platziert, wie der MDAX-Konzern am späten Montag mitteilte.

Der Erlös beläuft sich damit auf 602,9 Millionen Euro. Das Grundkapital wurde um 8,55 Prozent gegen Bareinlagen erhöht. Der Xetra-Schlusskurs von Kion hatte bei 65,00 Euro gelegen. Der Ankeraktionär Weichai Power erwirbt gut vier Millionen der neuen Aktien, entsprechend seinem Anteil an Kion von 43,3 Prozent.

Kion will das Geld für die Refinanzierung der Akquisition des US-Automatisierungsspezialisten Dematic verwenden. Für das Unternehmen, dessen Wert Kion seinerzeit auf 3,25 Milliarden US-Dollar bezifferte, legte der Wiesbadener Konzern abzüglich bestimmter Verbindlichkeiten rund 2,1 Milliarden Dollar auf den Tisch. Die neuen Aktien sind ab dem Geschäftsjahr 2017 dividendenberechtigt.