Nach einem starken ersten Halbjahr 2011 hat Kontron seine Umsatz- und Ergebnisprognose erhöht

Nach einem starken ersten Halbjahr 2011 hat Kontron seine Umsatz- und Ergebnisprognose erhöht (Bild: Kontron AG).

ECHING (Dow Jones/ks)–Das Unternehmen geht nun von einem Umsatz über 570 Mio Euro aus nach bisher 550 Mio Euro. Beim EBIT bleibt es allerdings bei einer Marge von 8% bis 9%.

In den ersten sechs Monaten steigerte der Kleinstcomputerhersteller seinen Umsatz um 29% auf 275,3 Mio Euro, 8 Mio Euro mehr als im Schnitt von Analysten geschätzt. Im zweiten Quartal belief sich das Plus auf 25%.

Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 18,7 Mio Euro nach sechs Monaten über dem Konsens von 17 Mio Euro. Der Periodenüberschuss erreichte 12,9 Mio Euro. Da im zweiten Quartal des Vorjahres eine Risikovorsorge für die malayische Gesellschaft vorgenommen werden musste, ist der Vorjahresvergleich nur bedingt aussagefähig, stellt Kontron fest. Ohne die Risikovorsorge lag das EBIT im Vorjahreszeitraum bei 10,7 Mio Euro.

Für das zweite Quartal meldete Kontron ein operatives Ergebnis von rund 11,4 Mio Euro nach 7,4 Mio Euro in den ersten drei Monaten 2011. Mit 424 (398) Mio Euro ist der Auftragsbestand nach wie vor sehr hoch. Die Design Wins wiesen im ersten Halbjahr ein Volumen von 149 Mio Euro gegenüber 141 Mio Euro im Vorjahreszeitraum auf.