MÜNCHEN (Dow Jones/rm). Er sei zuversichtlich für die Verhandlungen, sagte Georg Pachta-Reyhofen, Vorstandssprecher des Münchener DAX-Konzerns, am Donnerstag.

Ob es allerdings in diesem Zusammenhang wie bisher erwartet noch in diesem Jahr Neuigkeiten geben wird, ist unklar. Dies würde er nicht einkalkulieren, sagte Pachta-Reyhofen.

Bei einer möglichen Kooperation gehe es vornehmlich um Komponenten und Zukunftsthemen, bekräftigte der Manager. Auch die Hybridtechnik sei ein mögliches Gebiet für eine Zusammenarbeit.