Krones,Umsatz,Gewinn,Ergebnis,EBIT,EBITDA

Krones hat für 2016 gute Zahlen vorgelegt. - Bild. Krones

Die bereits Anfang des Monats gemeldeten Zahlen und den Ausblick bestätigte der Spezialist für Verpackungs- und Abfülltechnik.

Der Auftragseingang legte um 8 Prozent auf 3,44 Milliarden Euro zu, zum Teil war dies Zukäufen zu verdanken. Auch der Umsatz zeigte mit 7 Prozent auf 3,39 Milliarden Euro ein ordentliches Wachstum. Bereinigt um Zukäufe lag das Wachstum bei 4,2 Prozent. Das Vorsteuerergebnis stieg um 6,4 Prozent auf 223 Millionen Euro. Die Vorsteuermarge betrug wie im Vorjahr 7,0 Prozent. Unter dem Strich verdiente Krones 169 Millionen Euro, das war ein Anstieg von gut 8 Prozent.

Für das Gesamtjahr 2017 geht Krones von einem Umsatzwachstum von 4 Prozent aus. Die Vorsteuermarge wird bei einem steigenden Ergebnis bei stabilen 7,0 Prozent gesehen. Mögliche Akquisitionen sind im Ausblick nicht berücksichtigt.