Laserunterstützte Mikrobearbeitung von winzigen Bauteilen findet inzwischen breite industrielle Anwendung etwa in der Medizintechnik, Mikrosystemtechnik, Uhrenindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Werkzeugindustrie

Laserunterstützte Mikrobearbeitung von winzigen Bauteilen findet inzwischen breite industrielle Anwendung etwa in der Medizintechnik, Mikrosystemtechnik, Uhrenindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Werkzeugindustrie. - Bild: LLT

"Die Mikro- und Feinbearbeitung steht für mehr als die Hälfte des globalen Marktes für Laser-Materialbearbeitungssysteme", so der Lasermarktanalyst Dr. Arnold Mayer, CEO von Optech Consulting. Aus diesem Grund wird neben der Makrobearbeitung auch das Thema Mikrobearbeitung mittels Laser im Fokus der LASYS 2016 stehen.

Als einzige internationale Fachmesse widmet sie sich speziell der Laser-Materialbearbeitung und präsentiert vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 zum fünften Mal die neuesten Laserfertigungssysteme, laserspezifischen Komponenten sowie Subsysteme auf dem Stuttgarter Messegelände.