NÜRNBERG (Dow Jones/mn)– Damit setze der MDAX-Konzern seine in der Wirtschaftskrise unterbrochene Einkaufstour in Nischenmärkten fort, erklärten die Nürnberger am Montag. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Der Kauf erfolge über die Lasermedizin-Tochter FiberTech in den USA. Die 1982 gegründete RoMack aus Williamsburg im US-Bundesstaat Virginia stellt Produkte unter anderem für die Luft- und Raumfahrt, das Militär und die Gerätemedizin her. Das Unternehmen erwirtschaftete nach Angaben von Leoni zuletzt mit rund 40 Mitarbeitern einen Umsatz im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich.