ecclestone formel 1 liberty media übernahme

Auch wenn Liberty Media die Formel Eins übernimmt - Bernie Ecclestone - hier beim Rennen in Hockenheim - bleibt Chef. - Bild: Weinzierl

Der Kaufpreis beträgt 4,4 Milliarden US-Dollar. Zusätzlich sollen Schulden in ähnlicher Höhe übernommen werden. Insgesamt wird die Formel 1 bei der Transaktion mit 8 Milliarden Dollar bewertet.

Liberty Media wird zunächst einen Anteil von 18,7 Prozent vom Formel-1-Hauptgesellschafter CVC zu übernehmen, bevor bis zum ersten Quartal 2017 dann der Rest folgen soll. CVC wollte die Formel Eins wohl schon in der Vergangenheit veräußern, hatte aber nie eine Einigung erreichen können.

Chase Carey, früherer Chief Operating Officer bei 21st Century Fox, soll Chairman bei der Formel Eins werden. Der bisherige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone soll seinen Posten als Geschäftsführer behalten.

Das ist Formel-Eins-Technik backstage

  • Das Paddock, also das Fahrerlager, beim German Grand Prix der Formel 1  in Hockenheim - die Technik, die in der Rennserie eingesetzt wird, ist das Nonplusultra des Machbaren. - Bild: Weinzierl

    Das Paddock, also das Fahrerlager, beim German Grand Prix der Formel 1 in Hockenheim - die Technik, die in der Rennserie eingesetzt wird, ist das Nonplusultra des Machbaren. - Bild: Weinzierl

  • Die immer zehn gleichen Mechaniker kümmern sich um den Boliden der Fahrer - hier der Renner von Nico Rosberg - beim Freien Training der Formel 1 in Hockenheim. - Bild: Weinzierl

    Die immer zehn gleichen Mechaniker kümmern sich um den Boliden der Fahrer - hier der Renner von Nico Rosberg - beim Freien Training der Formel 1 in Hockenheim. - Bild: Weinzierl

  • Die Front des Mercedes-Renners von Nico Rosberg: Das speziell für den Wagen hersgestellte Carbon und die Antenne für die Übertragung der diversen Sensordaten sind klar zu erkennen. - Bild: Weinzierl

    Die Front des Mercedes-Renners von Nico Rosberg: Das speziell für den Wagen hersgestellte Carbon und die Antenne für die Übertragung der diversen Sensordaten sind klar zu erkennen. - Bild: Weinzierl

  • Die Verkleidung des Formel-1-Wagens von Nico Rosberg - sie ist in erster Linie dazu da, den CW-Wert des Flitzers zu verbessern. - Bild: Weinzierl

    Die Verkleidung des Formel-1-Wagens von Nico Rosberg - sie ist in erster Linie dazu da, den CW-Wert des Flitzers zu verbessern. - Bild: Weinzierl

  • Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wird per S-Klasse nach Hockenheim gebracht. Er hat sein eigenes Mobile-Home im Paddock. - Bild: Weinzierl

    Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wird per S-Klasse nach Hockenheim gebracht. Er hat sein eigenes Mobile-Home im Paddock. - Bild: Weinzierl

  • Das Lenkrad des Formel-1-Renners von Nico Rosberg. Die Schalter, Taster und Drehräder sind bei jedem Fahrer anders angeordnet - und bewirken auch etwas anderes. Wo Rosberg also die Bremsbalance einstellt, kann bei Kollege Lewis Hamilton vielleicht der Kupplungswiderstand eingestellt werden. - Bild: Weinzierl

    Das Lenkrad des Formel-1-Renners von Nico Rosberg. Die Schalter, Taster und Drehräder sind bei jedem Fahrer anders angeordnet - und bewirken auch etwas anderes. Wo Rosberg also die Bremsbalance einstellt, kann bei Kollege Lewis Hamilton vielleicht der Kupplungswiderstand eingestellt werden. - Bild: Weinzierl

  • An der Kommandozentrale in der Box des Mercedes AMG F1 Teams stehen beim Training und Rennen die Ingenieure und überwachen die von den beiden Wagen eigehenden Daten. - Bild: Weinzierl

    An der Kommandozentrale in der Box des Mercedes AMG F1 Teams stehen beim Training und Rennen die Ingenieure und überwachen die von den beiden Wagen eigehenden Daten. - Bild: Weinzierl

  • Nico Rosberg im Paddock der Formel 1 in Hockenheim. Der Deutsche machte - zumindest in Freien Training - noch einen gelösten Eindruck. - Bild: Weinzierl

    Nico Rosberg im Paddock der Formel 1 in Hockenheim. Der Deutsche machte - zumindest in Freien Training - noch einen gelösten Eindruck. - Bild: Weinzierl

  • In der Mercedes-Box beim Formel-1-Rennen in Hockenheim kann man vom Boden essen. Den Bodenbelag ließ sich das Team auch einen Batzen Geld kosten. - Bild: Weinzierl

    In der Mercedes-Box beim Formel-1-Rennen in Hockenheim kann man vom Boden essen. Den Bodenbelag ließ sich das Team auch einen Batzen Geld kosten. - Bild: Weinzierl

  • Hinter der Verkleidung des Rennwagens von Nico Rosberg wird die Struktur des Autos erkennbar. - Bild: Weinzierl

    Hinter der Verkleidung des Rennwagens von Nico Rosberg wird die Struktur des Autos erkennbar. - Bild: Weinzierl

  • Ein Mechaniker von Nico Rosberg arbeitet in der Pause des Freien Trainings der Formel 1 in Hockenheim am Renner des Deutschen. - Bild: Weinzierl

    Ein Mechaniker von Nico Rosberg arbeitet in der Pause des Freien Trainings der Formel 1 in Hockenheim am Renner des Deutschen. - Bild: Weinzierl

  • Noch ist Rosbergs Renner 'barfuß' und 'nasenlos' - kurz, bevor der Wagen aus der Box auf den Rundkurs von Hockenheim donnert, ändert sich das in einem gut einstudierten Ballett innerhalb weniger Sekunden. - Bild: Weinzierl

    Noch ist Rosbergs Renner 'barfuß' und 'nasenlos' - kurz, bevor der Wagen aus der Box auf den Rundkurs von Hockenheim donnert, ändert sich das in einem gut einstudierten Ballett innerhalb weniger Sekunden. - Bild: Weinzierl

  • Die Epson Moverio Augmented Reality Smart Glasses - das Mercedes Formel-1-Team nutzt modernste Möglichkeiten. - Bild: Weinzierl

    Die Epson Moverio Augmented Reality Smart Glasses - das Mercedes Formel-1-Team nutzt modernste Möglichkeiten. - Bild: Weinzierl

  • Der Leitstand des Formle-1-Teams von Mercedes wird abgedeckt, wenn Presse oder Besucher in der Nähe sind - schließlich soll nicht jeder alles wissen. - Bild: Weinzierl

    Der Leitstand des Formle-1-Teams von Mercedes wird abgedeckt, wenn Presse oder Besucher in der Nähe sind - schließlich soll nicht jeder alles wissen. - Bild: Weinzierl

  • Mit diesem - ganz untechnischen Schild - signalisiert das team Nico Rosberg während des Formel-1, wenn es etwas wichtiges zu sagen gibt. - Bild: Weinzierl

    Mit diesem - ganz untechnischen Schild - signalisiert das team Nico Rosberg während des Formel-1, wenn es etwas wichtiges zu sagen gibt. - Bild: Weinzierl

  • Nur wenn alles passt und funktioniert, kann Nico Rosberg wie hier beim freien Training der Formel 1 über den Hockenheimring rasen. - Bidl: Weinzierl

    Nur wenn alles passt und funktioniert, kann Nico Rosberg wie hier beim freien Training der Formel 1 über den Hockenheimring rasen. - Bidl: Weinzierl

  • Die Kollegen vom TV sind auch da: RTL-Reporter Kai Ebel ist selbst schon eine fast legendäre Gestalt im Formel-1-Zirkus. - Bild: Weinzierl

    Die Kollegen vom TV sind auch da: RTL-Reporter Kai Ebel ist selbst schon eine fast legendäre Gestalt im Formel-1-Zirkus. - Bild: Weinzierl