Linde Group

American HomePatient soll in die Linde US-Tochter Lincare integriert werden. - Bild: Linde

Die Münchener übernehmen American HomePatient, ein Unternehmen, das sich auf Beatmungstherapien spezialisiert hat. Zum Kaufpreis machte der DAX-Konzern keine Angaben. American HomePatient erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr mit gut 2.700 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 260 Millionen Euro. Das US-Unternehmen betreibt den Angaben zufolge 220 Filialen in 38 Bundesstaaten. Die Übernahme will Linde im ersten Quartal 2016 abschließen.

American HomePatient soll in die Linde US-Tochter Lincare integriert werden. Mit der Akquisition baue Linde seine Position als weltweite Nummer eins in diesem Bereich für Gesundheitsdienstleistungen weiter aus, sagte Linde-Chef Wolfgang Büchele. Das Healthcare-Geschäft wolle Linde jetzt weiter internationalisieren.