Siemens-Chef Peter Löscher will die Siemens-Servicesparte IS (Industry Solutions) einem

Siemens-Chef Peter Löscher will die Siemens-Servicesparte IS (Industry Solutions) einem Magazinbericht zufolge komplett auflösen (Bild: Siemens AG).

HAMBURG (Dow Jones/ks)–Der Industriesektor, in dem unter anderem die Verkehrs- und Gebäudetechnik oder das Anlagengeschäft zusammengefasst sind, sei im Vergleich zum Energie- und Medizinableger viel zu groß und unübersichtlich geraten, berichtet “Der Spiegel” am Wochenende vorab. Nun würden Löscher und der zuständige Bereichschef Siegfried Russwurm offenbar durchgreifen und bis zum Herbst soll die Servicesparte IS (Industry Solutions) komplett aufgelöst werden. Die dort tätigen knapp 30000 Mitarbeiter sollen in die Antriebs- oder Automatisierungssparte des Industriebereichs wechseln.

Siemens-Insider würden vermuten, dass aus der Industriesparte bald auch das Tochterunternehmen Osram über einen Börsengang abgetrennt werden könne, schreibt das Magazin weiter. Ein Siemens-Sprecher wollte den Bericht am Sonntagnachmittag nicht kommentieren.