LPKF,Umsatz,Gewinn,Ergebnis,2016,2017,EBIt,EBITDA

LPKF sieht Besserung im kommenden Jahr, nachdem 2016 von Konsolidierungsmaßnahmen geprägt war. - Bild: LPKF

Ende Dezember habe sich dieser mit 28 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Dieser Trend habe sich im Januar fortgesetzt, teilte das Unternehmen mit.

2016 sei die Kostenbasis deutlich gesenkt, und neue Produkte seien an den Start gebracht worden, sagte Vorstandschef Ingo Bretthauer laut Mitteilung. "Die aktuelle Auftragslage ist ein positives Signal für die Umsatz- und Ergebnisentwicklung in 2017."

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand einen Umsatz von 92 bis 100 Millionen Euro und eine EBIT-Marge von 1 bis 5 Prozent. In den Folgejahren soll der Umsatz weiter zulegen. Mittelfristig sollen wieder EBIT-Margen von "mindestens" 10 Prozent erzielt werden.

2016 stieg der Umsatz um 5 Prozent auf 91 Millionen Euro. Im November hatte Bretthauer angekündigt, dass für dieses Jahr keine Dividende ausgeschüttet wird.

Die vollständigen Zahlen wird LPKF am 22. März veröffentlichen.