LPKF

LPKF erwartet einen Konzernumsatz für das Gesamtjahr 2015 von 85 bis 90 statt zuvor 90 bis 110 Millionen Euro. - Bild: LPKF

Der Umsatz nach neun Monaten blieb mit 61,6 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert von 79,4 Millionen Euro. Die EBIT-Marge lag mit Minus 8,7 Prozent deutlich unter dem Vorjahreswert von 9,6 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) sank auf Minus 5,3 Millionen Euro. LPKF erwartet nun einen Konzernumsatz für das Gesamtjahr 2015 von 85 bis 90 statt zuvor 90 bis 110 Millionen Euro. Das EBIT sollte danach im einstelligen negativen Millionenbereich liegen, hieß es am Dienstag.

Im Segment Electronics Production Equipment liegt der größte Produktbereich, das Geschäft mit LDS-Maschinen, nach neun Monaten im Umsatz fast 70 Prozent unter dem Vorjahreswert. Auch der Auftragseingang hat sich im dritten Quartal nicht verbessert.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet LPKF in einem stabilen wirtschaftlichen Umfeld einen Umsatzanstieg auf 100 bis 120 Millionen Euro. Die EBIT-Marge soll dabei im positiven einstelligen Bereich liegen. Für alle Segmente wird von Wachstum ausgegangen. Wesentliche Impulse sollen aus neuen Produkten kommen. In den folgenden Jahren strebt das TecDAX-Unternehmen wieder Ziele von mindestens 10 Prozent durchschnittlichem Umsatzwachstum jährlich bei zweistelligen EBIT-Margen an.