BASF,Feuer,Brand,Explosion,Ludwigshafen

Bei BASF in Ludwigshafen kam es zu einer Explosion und mehreren Bränden. - Bild: BASF

Bei der Explosion auf einem Werksgelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen ist ein Mensch getötet worden. Es gebe zu diesem Zeitpunkt einen bestätigten Todesfall, teilte BASF auf einer Pressekonferenz mit. Dazu gebe es derzeit sechs Verletzte, mindestens sechs weitere Menschen würden vermisst. Der Einsatz sei noch nicht beendet, der Brand jedoch eingedämmt.

Die genaue Ursache sei noch unklar, hieß es. Im Landeshafen Nord war es gegen 11.20 Uhr bei Arbeiten an einer Rohrleitungstrasse zu einer Explosion mit Folgebränden gekommen. In dem Hafen werden brennbare Flüssigkeiten und unter hohem Druck verflüssigte Gase umgeschlagen. Um welche Stoffe es sich handelte, konnte BASF noch nicht sagen.

Anwohner in den betroffenen Stadtteilen Ludwigshafens und Mannheims waren danach gebeten worden, den Aufenthalt im Freien zu vermeiden sowie Türen und Fenster geschlossen zu halten.