Apple kauft sich vermehrt Unternehmen im Bereich Augmented und Virtual Reality und verpflichtet Spezialisten aus der Branche. Es scheint, als ob das Unternehmen die Technologie nun massentauglich machen will.

Apple kauft sich vermehrt Unternehmen im Bereich Augmented und Virtual Reality und verpflichtet Spezialisten aus der Branche. Es scheint, als ob das Unternehmen die Technologie nun massentauglich machen will. - Bild: Apple

Dass Apple das Thema Augmented und Virtual Reality (AR bzw. VR) mit Hochdruck vorantreibt, ist spätestens seit Mai 2015 klar. Zu diesem Zeitpunkt übernahm das kalifornische Unternehmen die in München ansässige Metaio - laut eigenen Angaben zu diesem Zeitpunkt Marktführer im Bereich VR-Software und Anbieter von AR-Lösungen.

Seitdem hat Apple fünf weitere Branchengrößen aufgekauft: Hierzu zählen

-Prime Sense, ein Anbieter für Sensortechnik, die für die XBox Kinect von Microsoft lizensiert ist

-Flyby Media, Entwickler von 3D-Darstellungen und Bilderkennungssoftware

-Emotient: Entwickler im Bereich künstliche Intelligenz und Bilderkennungssoftware, forscht daran Emotionen von menschlichen Gesichtern maschinell lesen und verarbeiten zu können 

-Polar Rose: tätig im Bereich Gesichtserkennung und Bilderkennung

-Faceshift: tätig im Bereich Gesichtserkennung sowie Bewegungserfassung.

 

Wie AR-Experte Christopher Grayson berichtet, hat Apple nun auch einige AR/VR-Spezialisten für sich gewonnen. So arbeitet Doug Bowman, bisher als Director bei Virginia Tech für das 'Center for Human-Computer Interaction' zuständig, nun in noch unbekannter Position bei Apple. Nick Thompson, ein ehemaliger Microsoft Hololens Principal im Sektor Audio Hardware Engineering, ist nun als 'Engineering Lead' bei Apple verpflichtet.

Zeyu Li, vormals 'Principal Engineer' im Bereich Computer Vision bei Magic Leap, ist nun als 'Senior Computer Vision Algorithm Engineer' für Appletätig. Und auch den früheren 'Research Scientist' von Oculus, Yury Petrov, konnte Apple als Entwicklungsingenieur gewinnen.

Hinzu kommt, dass auch der ehemalige Metaio-CEO Thomas Alt, von dem einige Zeit nichts zu hören war, nun in einer Schlüsselrolle bei Apple wieder aufgetaucht ist. Als 'Director of Procurement' arbeitet er nun im sogenannten 'Strategic Deals Team' des kalifornischen Konzern.

Branchenkenner vermuten daher, dass Apple an einer Augmented-Reality-Brille arbeitet. Ob und wann das Produkt auf den Markt kommt, ist weiterhin unklar. Es könnte jedoch der Durchbruch sein, um Augmented Reality massentauglich zu machen.