PARIS (Dow Jones/Les Echos/rm). Im laufenden Jahr dürften rund 50.000 Fahrzeuge hergestellt und verkauft werden, sagte Finanzvorstand Frank Lutz in einem Interview mit der französischen Zeitung “Les Echos” (Freitagausgabe). Im Vorjahr seien 36.000 Stück hergestellt und 40.000 verkauft worden. Bis zum Jahr 2012 oder 2013 wolle der DAX-Konzern seine Lkw-Absätze wieder auf das Niveau von 2006 von rund 80.000 Fahrzeugen steigern.

Derweil soll die Kooperation mit dem schwedischen Lkw-Hersteller Scania in diesem Jahr konkrete Ergebnisse bringen, so Lutz weiter. Überkreuzbeteiligungen seien kein Thema der gemeinsamen Gespräche.