FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Wie MAN-Latin-America-Chef Roberto Cortes in einem Interview mit der brasilianischen Wirtschaftszeitung “Brasil Econômico” (Dienstagsausgabe) sagte, seien im vergangenen Jahr zudem 30% mehr Busfahrgestelle produziert worden. Mit insgesamt 68.000 Nutzfahrzeugen habe die MAN-Tochter 50% mehr hergestellt als 2009 – ein neuer Rekord. MAN hatte das Basilien-Geschäft 2009 vom Großaktionär Volkswagen übernommen.

MAN hat die schwere Krise schneller als erwartet hinter sich gelassen und peilt auch dank des anhaltenden Booms in Brasilien 2010 einen neuen Verkaufsrekord von 115.000 bis 120.000 Lkw und Bussen an.