MAN Platooning Lkw

Mehrere MAN-Lastwagen begannen am Montag eine digital gekoppelte Fahrt von München nach Rotterdam. Auch Scania-Fahrzeuge fahren in diesen Tagen autonom in die niederländische Hafenstadt. - Bild: VW

Das sogenannte Platooning mache Lastwagen-Fahrten sicherer und effizienter, sagte Renschler. Es sei ein "großer Schritt" in Richtung des unfallfreien Fahrens. Die digital gekoppelten Lkw sparten zudem Treibstoff, weil sie den Windschatten besser nutzten.

Es spreche für MAN und den Standort Deutschland, dass MAN Fahrzeuge mit der Technik schon heute teste, sagte Verkehrsminister Dobrindt.

Mehrere Lastwagen des Herstellers begannen am Montag eine digital gekoppelte Fahrt von München nach Rotterdam. Auch Scania-Fahrzeuge fahren in diesen Tagen autonom in die niederländische Hafenstadt. MAN und Scania investieren nach den Worten von Renschler in den nächsten Jahren einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag in die Digitalisierung.

Per Funk gekoppelte Lastwagen entwickeln allerdings auch die Konkurrenten. Andere Hersteller, darunter Daimler, lassen derzeit ebenfalls Lastwagen im Konvoi nach Rotterdam fahren. Sie nehmen wie MAN an der sogenannten Platooning Challenge teil, die die niederländische Regierung initiiert hat.