Beim Filterspezialisten Mann + Hummel werden 500 Stellen in Deutschland gestrichen. Alleine am Stammsitz in Ludwigsburg fallen 275 Stellen weg.

Insgesamt streicht Mann + Hummel streicht in Deutschland rund 500 Stellen. Einen entsprechenden Bericht der “Stuttgarter Zeitung” bestätigte jetzt eine Sprecherin des Unternehmens. Demzufolge sollen am Stammsitz in Ludwigsburg 275 Arbeitsplätze von rund 1.900 abgebaut werden.

Im niedersächsichen Bad Harzburg (Niedersachsen) fallen 150 Stellen und in Sonneberg 50 Arbeitsplätze weg. Insgesamt beschäftigte Mann + Hummel zuletzt 6.100 Mitarbeiter in Deutschland. Weltweit sind es 16.000.

Laut Mann + Hummel beruht der Stellenabbau auf einer Überprüfung der Produktionsstrategie. So sei zum Beispiel in Ludwigsburg die Produktion in einigen Bereichen nicht mehr wettbewerbsfähig. Statt auf betriebsbedingte Kündigungen wolle man zum Stellenabbau auf ein Freiwilligenprogramm und eine Transfergesellschaft setzen.

Stefan Weinzierl