Dieter Manz: "Manz profitiert derzeit vom anhaltenden Automatisierungstrend der Produktion in

Dieter Manz: "Manz profitiert derzeit vom anhaltenden Automatisierungstrend der Produktion in asiatischen Ländern, allen voran in China." - Bild: Manz

Der Hightech-Maschinenbauer Manz hat mehrere Folgeaufträge in Höhe von rund 10 Millionen Euro für Maschinen zur automatisierten Montage von Notebooks und anderen Geräten im Bereich Unterhaltungselektronik erhalten.

Das Unternehmen profitiere dabei vom anhaltenden Automatisierungstrend der Produktion in asiatischen Ländern, allen voran in China, sagte Vorstandsvorsitzender Dieter Manz. “Es besteht kein Zweifel daran, dass der Trend zur Automatisierung in den produzierenden Unternehmen Asiens weiter anhält”, erklärte er.

Die Manz AG entwickelt und produziert derzeit in Deutschland, China, Taiwan, der Slowakei, Ungarn und Italien. Das TecDAX-Unternehmen beschäftigte per Anfang des Jahres rund 2.000 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte in Asien.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke