Aktien,Dividende,Umsatz

Für das laufende Jahr wird mit einem Konzern-Umsatz "von mindestens 370 Millionen Euro und einem Konzern-EBIT vor PPA-Abschreibungen in der Spanne von 22 bis 25 Millionen Euro" gerechnet. - Bild: Pixabay

Trotz des gemischten Ergebnisses des auf Umwelttechnik und Industrieautomation spezialisierten Unternehmens wird die Dividende bei 0,15 Euro pro Aktie stabil gehalten.

Der Umsatz des Düsseldorfer Unternehmens sank um 12,2 Prozent auf 337,1 Millionen Euro, der Auftragsbestand stieg gleichzeitig um 43,4 Prozent auf ein Rekordniveau von 193,8 Millionen Euro. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sowie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (PPA-Abschreibungen) ging um 29,9 Prozent auf 17,4 Millionen Euro zurück. Hierbei schlugen Aufwendungen für Kapazitätsanpassungen und Mitarbeiteraufbau in der Industrieautomation zu Buche.

Daniel Fink, Vorstandvorsitzender der Max Automation AG sieht mit der Einleitung der "Strategie 2021" optimistisch auf die Entwicklung 2017 und darüber hinaus. Für das laufende Jahr rechnet der Vorstand mit einem Konzern-Umsatz "von mindestens 370 Millionen Euro und einem Konzern-EBIT vor PPA-Abschreibungen in der Spanne von 22 bis 25 Millionen Euro".