LONDON (Dow Jones/mn)–Auch dank der Kooperation mit Renault werde die Daimler AG eine Anzahl kleinerer Fahrzeuge im Markt einführen und so den Erzrivalen BMW bei Umsatz und Gewinn in diesem Segment übertrumpfen, sagte Daimler-CEO Dieter Zetsche der “Financial Times” (FT – Montagsausgabe). “Wir sind Marktführer mit S-, E-, und C-Klasse-Limousinen. Da ist es offensichtlich, welche Marktposition wir im Premium-Kleinwagensegment anstreben”, sagte der Manager.

Die künftigen Produkte von Daimler und die Kostenposition des Stuttgarter Konzern würden es ermöglich, dass der Fahrzeughersteller bei Kleinwagen mindestens den Marktanteil erreiche, den die Marke verdiene. Geplant sei ein viersitziger Smart auf der Plattform des Renault Twingo. Und es werde vier Versionen der A- und B-Klasse-Autos geben, die ab 2012 auf den Markt kämen.

Zetsche versprach, dass Daimler seine Position als weltweit profitabelster Premiumautohersteller ausbauen wolle. “Bezogen auf Umsatz und Gewinn stehen wir besser als da als BMW und Audi”, sagte Zetsche. Diese Position solle erhalten und ausgebaut werden.