Das Wachstum soll sich im Jahresverlauf fortsetzen. Vertriebschef Ola Källenius setzt dabei unter

Das Wachstum soll sich im Jahresverlauf fortsetzen. Vertriebschef Ola Källenius setzt dabei unter anderem auf vier neue oder überarbeitete SUVs. - Bild: Conny Kurz

In den ersten vier Monaten des Jahres betrug das Plus 14,5 Prozent auf 617.367 Fahrzeuge.

Das Wachstum soll sich im Jahresverlauf fortsetzen. Vertriebschef Ola Källenius setzt dabei unter anderem auf vier neue oder überarbeitete SUVs.

Im April betrug das Wachstum der Kernmarke mit dem Stern 11,3 Prozent auf 148.072 Autos. Das Unternehmen verkaufte zudem 10.949 Exemplare des Kleinwagen Smart, ein Plus von 30,5 Prozent.

Ein starkes Wachstum wies mit 23,3 Prozent die Region Asien/Pazifik aus. Nordamerika kam auf 14,6 Prozent, Europa noch auf 1,8 Prozent. Im Heimatmarkt Deutschland zeigte Mercedes Schwäche: Hier rollten 4,9 Prozent weniger Pkw von Mercedes-Benz aus den Autohäusern.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke