Die E-Klasse Limousine konnte in den ersten sieben Monaten 2015 einen neuen Verkaufsbestwert in

Die E-Klasse Limousine konnte in den ersten sieben Monaten 2015 einen neuen Verkaufsbestwert in China erreichen. - Bild: Daimler

Der Stuttgarter Premiumautobauer Daimler fährt mit seiner Pkw-Marke Mercedes-Benz weiter in der Erfolgsspur. Die Schwaben haben bereits im Juli die Millionenmarke knacken können.

In allen Verkaufsregionen der Welt konnte Mercedes-Benz zulegen. In Europa verbuchte man mit 457.468 ausgelieferten Fahrzeugen in den ersten sieben Monaten einen Absatzrekord. Noch besser lief es in China, wo man den Juli-Vorjahreswert mit fast 42 Prozent deutlich nach oben schrauben konnte. Insgesamt wurden bis Juli 1.119.629 Fahrzeuge ausgeliefert.

Europa und China mit Bestwerten

“Nie zuvor haben wir in den ersten sieben Monaten eines Jahres so viele Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Rund ein Viertel davon sind C-Klasse Limousinen und T-Modelle”, freute sich Mercedes-Benz-Chef Ola Källenius.

Die E-Klasse Limousine konnte in den ersten sieben Monaten 2015 einen neuen Verkaufsbestwert in China erreichen. Das Reich der Mitte ist der größte Absatzmarkt des Modells.

Dank der weltweit hohen SUV-Nachfrage steigerten die Schwaben den Absatz im Juli um 14,8 Prozent setzten insgesamt 39.197 Fahrzeuge ab. Der GLA und die G-Klasse erzielten per Juli neue Absatzrekorde.

Smart legt deutlich zu

Auch bei den Startflitzern legte die Marke mit dem Stern deutlich zu. Seit Jahresbeginn wurden weltweit 71.451 Smart Fortwo und Smart Forfour abgesetzt, was einem Plus von fast 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. In Deutschland und Italien lag das Wachstum in den ersten sieben Monaten bei über 50 Prozent.

Im drittgrößten Markt China steht der neue Fortwo ab August bei den Händlern, in den USA ist er ab September verfügbar.

Daimler/Guido Kruschke