Rekordumsätze für die Autos mit dem Stern. Foto: © Daimler

Rekordumsätze für die Autos mit dem Stern. Foto: © Daimler

Insgesamt 188.444 Fahrzeuge setzte Daimler von der Kernmarke in vergangenen Monat ab, das waren 15,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und so viele wie nie zuvor in einem Monat. Auch das dritte Quartal insgesamt war das bisher stärkste seit Bestehen des Unternehmens. Von Juli bis September steigerte Mercedes-Benz den Absatz um 16,1 Prozent auf 477.999 Fahrzeuge.

Dabei erzielte Mercedes-Benz im September mit seinen SUVs einen Rekordabsatz mit 53.781 verkauften Fahrzeugen, das war ein Plus von 36,8 Prozent. Die Nachfrage nach dem GLA, der in seinem größten Absatzmarkt China auch lokal produziert wird, war ungebrochen hoch.

"Mehr als 50.000 verkaufte SUVs im September und ein Wachstum von über 36 Prozent zeigen die Beliebtheit unserer Produkte in diesem Segment", sagte Vertriebsvorstand Ola Källenius. "Der GLC und der GLE starteten nach ihrer Markteinführung im September beide mit einem Absatzrekord."

Im September wuchs der Absatz in der Region Asien-Pazifik um 32,7 Prozent, in China stiegen die Verkaufe im September um mehr als die Hälfte. In Japan erzielte Daimler mit der Kernmarke immerhin ein kleines Plus von 9,3 Prozent auf 7.963 Einheiten, nachdem der Absatz hier im August im Jahresvergleich gesunken war.