Satya Nadella

Microsoft-Chef Satya Nadella hat sich auf die Fahnen geschrieben, das Geschäft mit Mietsoftware über das Internet auszuweiten, weil es stabile Umsätze bietet - anders als beim einmaligen Verkauf der Produkte im konventionellen Geschäft. - Bild: Microsoft

Der Konzern aus Redmont im US-Bundesstaat Washington meldete zwar einen Gewinnrückgang auf 5 Milliarden US-Dollar von 5,86 Milliarden vor einem Jahr. Mit bereinigt 78 Cent je Aktie nach 70 Cent im Vorjahr verdiente der Softwareriese jedoch deutlich mehr als Analysten mit 71 Cent je Aktie erwartet hatten. Die Aktie legt daraufhin nachbörslich um 6 Prozent zu.

Für das zweite Quartal, das im Dezember endete, meldete Microsoft zwar einen Umsatzrückgang um 10 Prozent auf 23,8 Milliarden oder bereinigt 25,69 Milliarden Dollar - Analysten hatten hier mit 25,2 Milliarden Dollar gerechnet -, der Umsatz mit dem Cloud-Dienst Azure schoss jedoch um 140 Prozent in die Höhe. Microsoft-Chef Satya Nadella hat sich auf die Fahnen geschrieben, das Geschäft mit Mietsoftware über das Internet auszuweiten, weil es stabile Umsätze bietet - anders als beim einmaligen Verkauf der Produkte im konventionellen Geschäft.