Canon übernimmt die schwedische Axis AS, einen Anbieter von Netzwerkkameras und Videoüberwachung,

Canon übernimmt die schwedische Axis AS, einen Anbieter von Netzwerkkameras und Videoüberwachung, komplett. - Bild: Axis

Die Japaner lassen sich den Zukauf 333,7 Milliarden Yen kosten, umgerechnet 2,5 Milliarden Euro.

Canon leidet unter einer sinkenden Nachfrage nach Kameras und will sich deswegen breiter aufstellen, vor allem außerhalb Japans. Netzwerk-Überwachungssysteme seien ein vielverprechender neuer Geschäftsbereich.

Das offizielle Angebot für Axis will Canon Anfang März vorlegen, sobald es von der schwedischen Finanzaufsicht und der Nasdaq Stockholm, wo die Axis-Papiere gelistet sind, abgesegnet worden ist. Wie das schwedische Unternehmen mitteilte, hat der Board die Offerte akzeptiert, die einer Prämie von 49,8 Prozent auf den Schlusskurs vom Montag entspricht.

Axis hat 2014 einen Umsatz von 5,45 Milliarden Kronen erzielt, umgerechnet 577 Millionen Euro.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke