Monsanto,Bayer,Gewinn,Umsatz,EBIT,EBITDA

Monsanto vermeldet Gewinn im ersten Quartal. - Bild: Karen Eliot/Wikipedia/CC BY-SA 2.0

Insbesondere die Stärke der Aktivitäten in Südamerika habe das Ergebnis je Aktie wieder auf 0,07 US-Dollar gehievt, nachdem der Fusionspartner des deutschen Wettbewerbers Bayer im Vorjahreszeitraum noch Verluste von 0,56 Dollar je Aktie geschrieben hatte.

Insgesamt erreichte der Gewinn im Quartal 29 Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um 19 Prozent auf 2,650 Milliarden Dollar.

Für die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr zeigte sich Monsanto zuversichtlich. Der Gewinn je Aktie werde 3,97 bis 4,45 Dollar erreichen und bereinigt 4,50 bis 4,90 Dollar, bestätigte der US-Konzern seine Prognose. Monsanto konzentriere sich auf das Erreichen seiner Geschäftspläne und bemühe sich gleichzeitig darum, die Fusion mit Bayer bis zum Ende des Kalenderjahrs abzuschließen.