Bild: Markus Kauf - Fotolia.com

Bild: Markus Kauf - Fotolia.com

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Zum einen sei das Erzielen einer Rendite in dem Atom-Geschäft mit Unsicherheiten behaftet. Während des Baus von Kernkraftwerken könne es zu Streit zwischen Auftraggeber und Lieferant über Sicherheitsfragen kommen. Zweitens sei der Aufwand bei Forschung und Entwicklung in dem Bereich hoch, gleichzeitig könne aber die Nachfrage nach dem Atomunfall in Japan nicht sicher kalkuliert werden. Und drittens glaubt Moody’s, dass in der Kernenergie frei werdende Mittel von Siemens nun in Geschäftsfelder gesteckt werden, deren Entwicklung besser einschätzbar ist. Dabei sei aber unklar, inwiefern Siemens die über Jahrzehnte angesammelten Patente monetarisieren kann.