Durch immer leistungsstärkere Akkus werden die Produkte nicht nur von Privatanwendern gerne genutzt. Besonders im kommunalen Bereich haben die leiseren und abgasfreien Produkte viele Vorteile.

Durch immer leistungsstärkere Akkus werden die Produkte nicht nur von Privatanwendern gerne genutzt. Besonders im kommunalen Bereich haben die leiseren und abgasfreien Produkte viele Vorteile. - Bild: Stihl

Produziert wird am Stammsitz in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis), wo das Unternehmen seit 2016 auch schon ein Elektronik-Entwicklungszentrum betreibt.

Stihl entwickelt die Batterietechnik für seine Geräte dort auch bisher schon selbst, lässt die Akku-Packs dann aber nach speziellen Vorgaben fertigen. Für die kleineren Modelle, die direkt in die Geräte eingesteckt werden, wird das vorerst auch weiter so sein, wie eine Sprecherin sagte.

Die größeren, auf dem Rücken getragenen, die Stihl künftig selbst fertigt, sind für Profigeräte gedacht. In den Aufbau der Fertigung steckt Stihl nach eigenen Angaben eine einstellige Millionensumme.

„Der Einstieg in die Fertigung von Akku-Packs ist die konsequente Weiterführung der Akku-Strategie von Stihl", begründet  Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora den Schritt. „Wir haben unser Angebot an Akku-Produkten in nur 10 Jahren von einer Heckenschere auf drei Produktlinien mit unterschiedlichsten Geräten ausgeweitet."

Stihl war 2009 mit Akku-Produkten für profinahe Anwendungen gestartet. 2016 hat das Unternehmen am Stammsitz in Waiblingen mit dem Erweiterungsbau des Entwicklungszentrums ein Kompetenzzentrum für Akku- und Elektronikentwicklung eröffnet. Heute arbeiten dort über 300 Mitarbeiter.

„Wir konnten in den letzten Monaten viele offene Stellen besetzen, die wir vor allem in den Bereichen Akku, Elektronik, vernetzte Produkte und IT ausgeschrieben haben. Das ist eine wichtige Grundlage für weiteres Wachstum in diesem Zukunftssegment", betont Dr. Kandziora.

Mit Material von dpa

Umsatz-Ranking: Die Top 20 des deutschen Maschinenbaus 2017

Die Managementberatung Oliver Wyman und Produktion präsentieren die 20 erfolgreichsten Unternehmen im deutschen Maschinen- und Anlagenbauer 2017. Hier geht es zum Umsatz-Ranking.