MÜNCHEN (Dow Jones/ks)–Im abgelaufenen Jahr habe der Triebwerkshersteller im Rahmen seines Sparprogramms Challenge 2010 bereits 30 Mio Euro weniger ausgegeben.

Im Jahr 2010 hat der Triebwerkshersteller von der spürbaren Erholung der Konjunktur profitiert und Umsatz und Gewinn gesteigert. Im laufenden Jahr werde mit einem Umsatzplus zwischen 7% und 8% und einem stabilen Gewinn gerechnet, teilte das Unternehmen bei Vorlage der Zahlen mit.

Der Umsatz verbesserte sich im abgelaufenen Jahr um 3,7% auf 2,707 Mrd Euro, das bereinigte EBIT um 6,5% auf 311,3 Mio EUR und das Nettoergebnis um 0,9% auf 142,2 Mio Euro. Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten hatten im Konsens mit einem Umsatzplus von 4,9% auf 2,740 Mrd Euro und einem Anstieg des Nettoergebnisses um 9,6% auf 155 Mio Euro gerechnet.