Grammer

Ningbo Jifeng will seinen Anteil am Autozulieferer Grammer erhöhen. - Bild: Grammer

Wie aus einer Pflichtmitteilung des SDAX-Konzerns hervorgeht, der sich derzeit gegen den Einfluss der Industriellenfamilie Hastor zur Wehr setzt, beabsichtigen die Chinesen, "innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen".

Grammer hatte sich Anfang des Jahres inmitten des Abwehrkampfes mit dem langjährigen Partner verbündet, der über seine Gesellschaft JAP Capital Holding GmbH mittlerweile auf einen Anteil von rund 11 Prozent kommt. Die Hastor-Familie hält über zwei Investmentfirmen einem Anteil von über 20 Prozent an Grammer.