Die Nippon Steel Corp erhöht den Preis für Stahlblech zum zweiten Mal im laufenden Jahr.

TOKIO (ks)–Nach einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung “Nikkei” vom Donnerstag verlangt der größte japanische Stahlhersteller von Stahlhändlern ab Juli pro Tonne 10.000 Yen oder 10% bis 15% mehr. Damit wäre der Preis für Stahlblech binnen eines halben Jahres um 25.000 Yen je Tonne gestiegen.

Auch den Preis für Flachstahl will Nippon Steel nach Nikkei-Informationen in gleicher Höhe zur Jahresmitte anheben. Darüber werde gerade mit Stahlverarbeitern verhandelt. Wettbewerber JFE Steel Corp wird den Preis für Stahlblech ebenfalls zur Jahresmitte um 10.000 Yen pro Tonne erhöhen. Neben steigenden Preisen für Kokskohle und Eisenerz sind auch die sinkenden Lagerbestände der Kunden ein Grund für weitere Preisrunden.