MEXIKO CITY (Dow Jones/rm). Wie Carlos Ghosn am Donnerstag in Mexiko sagte, gibt es keinen Zweifel daran, dass 2010 ein “Rekordjahr” wird. Europa durchlebe derzeit zwar eine schwierige Phase. Die USA erhole sich aber von dem Kollaps vor zwei Jahren recht ordentlich. Starkes Wachstum sieht der Manager des japanischen Automobilherstellers in China und Brasilien.

Für Nissan sieht Ghosn 2010 Fahrzeugabsätze von 3,9 Mio Einheiten. Die Partner Renault und AvtoVAZ sollten 2,5 Mio und 0,6 Mio Fahrzeuge verkaufen können. Dadurch könnte die Allianz der drei Unternehmen auf einen kombinierten Absatz von 7 Mio Einheiten kommen, fügte der Manager hinzu. Das wäre ein Plus von etwa 15% gegenüber dem Vorjahr, als 6,09 Mio Fahrzeuge verkauft wurden.