Profitieren konnte das Unternehmen besonders von den Geschäften in Europa und Afrika, aber auch in

Profitieren konnte das Unternehmen besonders von den Geschäften in Europa und Afrika, aber auch in Amerika lief es deutlich besser. - Bild: Nordex

Der Windturbinenbauer Nordex hat im abgelaufenen Geschäftsjahr dank einer starken Auftragslage einen Gewinnsprung erzielt.

Der Umsatz kletterte 2014 nach vorläufigen Zahlen um 21 Prozent auf 1,73 Milliarden Euro. Der Auftragseingang verbesserte sich um knapp 17 Prozent auf 1,75 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) steigerte Nordex noch kräftiger, und zwar um 76 Prozent auf knapp 78 Millionen Euro. Unterm Strich verdienten die Hamburger 39 Millionen Euro nach 10,24 Millionen im Vorjahr.

“Wir werden nun detaillierter erwägen, in welchem Umfang wir die vorhandenen Wachstumsoptionen nutzen wollen”, sagte CEO Jürgen Zeschky am Freitag bei der Vorlage der Zahlen. Die endgültigen Ergebnisse und den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr wird Nordex am 23. März bekanntgeben.

Dow Jones Newswires/Ferdinand Frey