Northrop Grumman B2

Das US-Verteidigungsministerium hat einen milliardenschweren Auftrag zum Bau von neuen Langstreckenbombern (Im Bild: B2) an Northrop Grumman vergeben. - Bild: Northrop Grumman

Der Rüstungskonzern hat sich bei dem prestigeträchtigen Auftrag gegen die nationale Konkurrenz aus Boeing und Lockheed Martin durchgesetzt. Northrop Grumman soll nun zunächst 21 der 100 geplanten Flugzeuge bauen, mit denen die Air Force die in die Jahre gekommenen B-52 und B-1 für geschätzt 80 Milliarden US-Dollar ersetzen will.

Herbe Niederlage für Boeing und Lockheed Martin

Für Boeing und Lockheed Martin ist die Vergabe an den Rivalen eine herbe Niederlage. Verteidigungsexperten gingen im Vorfeld davon aus, dass bei einem Verlust des Auftrags die beiden Unternehmen womöglich Teile ihres Militär-Luftfahrtgeschäfts eindampfen oder verkaufen müssen.

Im nachbörslichen Handel verliert die Aktie von Boeing 3 Prozent. Lockheed verliert 1,7 Prozent während das Papier von Northrop Grumman um 6 Prozent zulegt.