Bonfiglioli Carraro

Sonia Bonfiglioli, Präsidentin Bonfiglioli Riduttori SpA und Enrico Carraro, Präsident Carraro SpA beim Abschluss der Vereinbarung über das Joint Venture in Bezug auf die O&K Antriebstechnik GmbH. - Bild: Bonfiglioli

Die Carraro-Gruppe behält einen Anteil von 45 Prozent und übernimmt damit eine strategische Rolle in der Partnerschaft.

Bonfiglioli erweitert sein Produktspektrum durch Produkte für Hochleistungsanwendungen, während Carraro sich weiter auf Getriebesysteme für landwirtschaftliche Maschinen und Baumaschinen konzentriert.

Laut dieser Vereinbarung, die die Kräfte der beiden ältesten italienischen Industriellen-Familien im mechanischen Sektor bündelt, übernimmt Bonfiglioli 55 Prozent der O&K Antriebstechnik GmbH für die Summe von 25,7 Millionen Euro. Carraro bleibt mit 45 Prozent an dem Unternehmen beteiligt und behält eine strategische Rolle als ein Schlüsselpartner bei der Lieferung spezifischer Komponenten.