FRANKFURT (Dow Jones/rm), Die Finanzierung des Europageschäfts von General Motors müsse bis Ende Juni 2010 sichergestellt sein, schrieb Betriebsratsvorsitzender Klaus Franz am Donnerstag in einem Brief an die Mitarbeiter.

Die Hängepartie müsse ein Ende haben, sagte Franz auf Anfrage und fügte hinzu, dass die Frist nicht aus Liquiditätsgründen eingehalten werden müsse. “Wir fordern die Geschäftsleitung auf, nun unmittelbar Gespräche mit den Ländern zu führen”, heißt es in dem Brief.

Nachdem Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle am Mittwoch Hilfen für Opel aus dem Deutschlandfonds abgelehnt hatte, erklärten die Ministerpräsidenten der vier deutschen Opel-Länder an Donnerstag, eine eigene Hilfslösung auf die Beine stellen zu wollen. Um Möglichkeiten auszuloten, wollen sich die Landesoberhäupter mit Opel-Chef Nick Reilly treffen. Ein Termin für dieses Treffen steht noch nicht fest.

Franz kritisierte die Bundesregierung für die Ablehnung der Hilfen erneut scharf. Er warf der Koalition vor, die Beschäftigten mit ihren Sorgen und Nöten im Regen stehen zu lassen.