Die Opel-Länder haben dem angeschlagenen Rüsselsheimer Automobilhersteller bei den Bürgschaftsanträgen eine konstruktive Zusammenarbeit und eine zügige Bearbeitung zugesichert.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Zudem hätten die Länder vereinbart, die Bürgschaftsverfahren soweit möglich parallel durchzuführen, teilte der hessische Finanzstaatssekretär Thomas Schäfer nach einem Treffen von Vertretern der Opel-Länder am Dienstag mit.

Die Bundesländer mit Opel-Standorten – Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen – hatten in Frankfurt das weitere Vorgehen nach dem nicht erfolgreichen Verfahren für Bürgschaften aus dem Deutschlandfonds erörtert. Wie es weiter heißt, sind die Länder übereingekommen, dass jedes Land auf der Basis der jeweiligen länderinternen Regularien eine eigene Entscheidung treffen werde.