Die Arntz Optibelt Gruppe hat die niederländische Walk Antriebstechnik. - Bild: optibelt

Die Arntz Optibelt Gruppe hat die niederländische Walk Antriebstechnik. - Bild: optibelt

Die Arntz Optibelt Gruppe, Hersteller von Hochleistungs-Antriebsriemen, hat die niederländische Walk Antriebstechnik erworben. Die geschäftlichen Aktivitäten des Spezialisten für mechanische Antriebskomponenten wurden zum 1. Januar 2015 übernommen, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Produktpalette von Walk umfasst Baugruppen und Getriebe, Zahn(sonder)scheiben und Zahnstangen, Ketten- und Zahnräder sowie Standardantriebskomponenten.
Walk bietet Unterstützung bei Antriebsproblemen und Antriebsauslegungen. Dank eigener CAD-Arbeitsplätze können Kundenzeichnungen auch in 3D abgebildet werden.

“Für uns als Antriebsriemen-Spezialisten stellt Walk eine ideale Kombination und Ergänzung dar”, sagt Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der
Arntz Optibelt Gruppe. “Mit der Übernahme erweitern wir unser Produktspektrum um die Eigenfertigung von Sonderzahnscheiben, Sonderkeilscheiben sowie Baugruppen
und können umfangreiche Mehrwertlösungen rund um den Antriebsriemen anbieten.”

Auch im Metallbereich kann Optibelt seine Kunden nun Lösungen bei Riemen, Scheiben und Systemen aus einer Hand bieten. Dieser Bereich soll systematisch ausgebaut werden. Zielkunden sind unter anderem Anbieter aus dem Sondermaschinenbau sowie der Verpackungs-, Transport- und Fördertechnik.

Optibelt/Stefan Weinzierl