Osram, San'an, GSR Go Scale Capital, Abbruch

"Es gibt keine Gespräche mehr", schreibt die SZ zu der angekündigten Übernahme von Osram durch San'an und GSR Go Scale Capital. - Bild: Osram

San'an Optoelectronics wie auch GSR Go Scale Capital sind nicht mehr an einer Mehrheitsübernahme von Osram interessiert. "Es gibt keine Gespräche mehr", heißt es nach Informationen der Süddeutschen Zeitung.

Wochenlang sollen die Emissäre der chinesischen Firma San'an Optoelectronics und des Finanzinvestors GSR Go Scale Capital antichambriert haben.

Ihr Plan: Nachdem die Münchner ihr traditionelles Glühbirnengeschäft Ledvance an ein chinesisches Konsortium verkauft hatten, sollte nun auch der Rest der einstigen Siemens-Tochter nach China gehe.

Die Chinesen, sagen mit dem Vorgang vertraute Kreise, hätten unterschätzt, wie wenig willkommen sie seien - aus der Politik und der Gewerkschaft wehte ihnen ein kalter Wind entgegen.

Die Stimmung kippte, Woche für Woche.