pepperl,Fuchs,übernahme,kauf,Ecom,Industries

Pepperl und Fuchs hat Ecom Industries übernommen. - Bild: Pepperl+Fuchs

Die Assamstädter erlangten unter anderem durch die Entwicklung des ersten explosionsgeschützten Handys, 4G Smartphones und Tablets ihren weltweit ausgezeichneten Ruf und technologische Expertise. Damit erweitert Pepperl+Fuchs sein Produktportfolio und Know-how im Bereich Explosionsschutz um mobile Lösungen.

„Mit Ecom Instruments konnten wir einen Branchenpionier – mit zuletzt 15 Prozent Wachstum – gewinnen, der seine Vorreiter- und Führungsrolle im mobilen Explosionsschutz seit Jahrzehnten immer wieder zuverlässig unter Beweis stellt, ausbaut und uns mit einem zukunftsweisenden und unvergleichlichem Portfolio am Standort Assamstadt optimal ergänzt“, sagt Dr. Gunter Kegel, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Pepperl+Fuchs.

„Neben dem erweiterten Produktportfolio für unsere Kunden entstehen hier völlig neue Möglichkeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dadurch können wir unser Angebot im Bereich Explosionsschutz nicht nur weiter ausbauen, sondern auch unsere Position im Markt weiter stärken – mit einem Partner aus der Region – und so in neue Lösungen rund um das Thema Industrie 4.0 vorstoßen“, so Dr. Kegel weiter.

„Aufgrund der Expertise im Explosionsschutz und der ausgedehnten internationalen vertrieblichen Präsenz war Pepperl+Fuchs von Beginn an unser Wunschpartner. Unsere innovativen Geräte decken dort nicht nur eine Lücke ab, sondern ermöglichen es ecom instruments und Pepperl+Fuchs zukünftig zusätzlich, gemeinsam ganz neue Geschäftsmodelle und Lösungen am Standort Assamstadt zu entwickeln und die immensen Wachstumspotentiale, die sich aus der Technologisierung der Industrie ergeben, zu erschließen", konstatiert Rolf Nied, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der ecom instruments GmbH.

Ecom Instruments