PARIS (Dow Jones/rm). Zusammen wolle man Autos und leichte Nutzfahrzeuge bauen und vermarkten, teilten die Franzosen am Freitag mit. Beide Partner hielten jeweils 50% am Gesellschaftkapital in Höhe von 4 Mrd CNY. Die Anfangsinvestition bezifferte PSA Peugeot-Citroen auf 8,4 Mrd CNY (935 Mio EUR). Zunächst stehe der Start der Citroën-DS-Modellreihe in China sowie die Einführung einer neuen, landesspezifischen Marke im Mittelpunkt.

Der Vertrag sehe vor, dass das Joint Venture zu einem späteren Zeitpunkt auch Fahrzeuge der übrigen Marken der beiden Partner (Peugeot und Changan) vertreiben könne, hieß es von dem Unternehmen mit Sitz in Paris. Das Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz in Shenzhen in der Provinz Guangdong soll anfangs 200.000 Fahrzeuge und Motoren pro Jahr bauen. Es werde über zwei Produktionsstraßen verfügen, von denen eine neu angelegt, während die zweite bestehende modernisiert werde. Zusätzlich soll auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum zum Joint Venture gehören.

Die Produktion des ersten Fahrzeugs ist laut Peugeot-Citroen für das 2. Halbjahr 2012 geplant. Das Joint Venture ist noch von der endgültigen Zustimmung der zuständigen Behörden abhängig.

Peugeot-Citroen unterhält in China bereits in Joint Venture mit der Dongfeng Automobile Co Ltd. Dieses verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von 450.000 Fahrzeugen. Derzeit betreibt dieses Gemeinschaftsunternehmen zwei Werke, doch die beiden Partner erwägen, ein drittes Werk zu bauen, um die Produktionskapazität zu erhöhen.

Peugeot-Citroen, hinter der deutschen Volkswagen AG der zweitgrößte europäische Hersteller, verkaufte in den ersten sechs Monaten 2010 in China 176.000 Fahrzeuge. Das waren 49% mehr als im Vorjahr. Insgesamt legte der chinesische Automobilmarkt im ersten Halbjahr um 27% zu. Allerdings ist der Marktanteil von Peugeot-Citroen nach Aussage von Beobachtern mit 3,4% noch relativ klein. Dies versuche der Konzern mit dem neuen Gemeinschaftsunternehmen nun zu ändern.

Die Changan Automobile Group kommt auf eine Fertigungskapazität von 2,2 Mio Fahrzeugen jährlich und ist der drittgrößte Automobilbauer in China. Changan Automobile Group hat bereits Gemeinschaftsunternehmen mit der Ford Motor Co und der Suzuki Motor Co.