Ferdinand Piech VW

Ferdinand Piëch soll kurz vor dem Verkauf seiner Porsche-Anteile stehen. - Bild: Auto-Medienportal.Net

Mit einer Entscheidung sei in der kommenden Woche, auf jeden Fall aber vor Ostern zu rechnen, berichtet die Zeitung mit Verweis auf Kreise innerhalb des Konzerns wie der Familie. Piëch trennt sich im Streit.

Evercore wertet den sich abzeichnenden Verkauf der Beteiligung durch Piëch tendenziell eher positiv. Wie Analyst Arndt Ellinghorst in einer jüngsten Studie anmerkt, sind die Differenzen nach den Vorwürfen, Wolfgang Porsche sei über die Abgasmanipulationen informiert gewesen, möglicherweise unüberbrückbar geworden. VW brauche eine starke Führung und starken Aufsichtsrat, die eine klare Vision für die Zukunft des Automobilkonzerns hätten. Ein Rückzug Piëchs könnte daher stabilisierend wirken.

Sprecher von Volkswagen und Porsche wollten auf Anfrage von Dow Jones zu dem Artikel keine Stellung nehmen.