Porsche,Auslieferungen,Vorjahr,Quartal,Halbjahr

Porsche in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 die Auslieferungen um drei Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. - Bild: Porsche

Wachstumstreiber sind laut Porsche der 718 Boxster sowie der Macan. China legt mit 11 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich zu und bleibt der stärkste Einzelmarkt des Sportwagenherstellers.

„Trotz des volatilen Umfelds ist es uns gelungen, in den ersten neun Monaten in Europa, Asien und Amerika unsere Verkaufszahlen im Vergleich zum Rekordjahr 2015 erneut zu steigern“, sagt Detlev von Platen, Vorstand Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Der neue 718 Boxster kommt bei den Kunden hervorragend an. So haben wir mit unserem Roadster nun die Marke von 10.000 Fahrzeugen seit Jahresbeginn übertroffen. Auch der 718 Cayman sowie die 911-Modelle stoßen auf eine tolle Resonanz.“

Mit 10.661 (Boxster) und 71.086 (Macan) Auslieferungen weltweit verzeichnen die beiden Modelle deutlich zweistellige Wachstumsraten von 20 und 13 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte auch der Sportwagenklassiker 911 mit 25.993 Fahrzeugen (+5 Prozent) zulegen, ebenso der Cayman mit 8.471 Fahrzeugen (+4 Prozent). Der Panamera bleibt aufgrund des anstehenden Modellwechsels hinter dem Niveau des Vorjahres zurück.

Von Platen: „Die durchweg positive Resonanz auf den neuen Panamera beim Automobilsalon in Paris Ende September stimmt uns sehr optimistisch. Wir gehen davon aus, dass uns die neue Generation einen deutlichen Schub geben wird.“ Der neue Panamera kann seit dem 28. Juni bestellt werden und steht in Europa ab November beim Händler. In den USA und im chinesischen Markt ist das Auto erst im kommenden Jahr verfügbar.

Stärkster Einzelmarkt bleibt in den ersten neun Monaten erneut China - mit 49.229 ausgelieferten Fahrzeugen vor den USA (40.246 Auslieferungen). In Europa konnte das hohe Vorjahresniveau noch einmal um 1 Prozent auf 58.678 Fahrzeuge gesteigert werden. Der deutsche Markt verzeichnet mit 22.198 ausgelieferten Fahrzeugen einen leichten Rückgang von 0,5 Prozent.

Porsche

Zahlen nach drei Quartalen:

Porsche,Asatz,Detail
Der Absatz von Porsche per September 2016 im Detail. - Grafik: Porsche