STUTTGART (Dow Jones/rm). Porsche müsse in Kürze an den Fiskus Steuern und Zinsen von 626 Mio EUR entrichten, wie die Stuttgarter am Freitag mitteilten. Porsche war zuvor davon ausgegangen, dass die Geschäfte steuerfrei sind. Nachdem der Fiskus aber bereits Begehrlichkeiten angemeldet hatte, hatte Porsche 1,35 Mrd EUR zurückgestellt, die nun aufgelöst werden.

Mit der Zahlung ist eine Hürde auf dem Weg zur Fusion mit Volkswagen genommen. Nun müssen noch die in Deutschland und den USA laufenden Gerichtsverfahren abgewartet werden. Zahlreiche US-Investmentfonds verklagen Porsche vor einem Bundesgericht in Manhattan auf mehr als 2 Mrd USD Schadenersatz. Porsche wird vorgeworfen, Investoren beim Versuch zur Übernahme von Volkswagen getäuscht zu haben.