porsche Rückruf Macan Thermofenster

Porsche ruft 10.500 Macan, hier ein Turbo aus dem Jahr 2014, zurück. Grund ist eine Optimierung des "Thermofensters". - Bild: Porsche

Mit dem Begriff "Thermofenster" wird das Zurückfahren der Abgasreinigung bei bestimmten Außentemperaturen bezeichnet, das aber nur erlaubt ist, um einen Unfall oder einen Motorschaden zu vermeiden. Eine Untersuchungskommission des Bundesverkehrsministeriums hatte Zweifel angemeldet, ob die von den Herstellern gewählten "Thermofenster" in vollem Umfang durch den Motorschutz gerechtfertigt sind.

Nun hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die Freigabe für die Umrüstung des Porsche Macan erteilt, bei der das Thermofenster von 17 auf 5 Grad Außentemperatur geändert wird, wie das Ministerium mitteilte. Das bedeutet, dass die Abgasreinigung künftig erst ab einer Außentemperatur von unter 5 Grad heruntergefahren wird. Die Umrüstung umfasst Fahrzeuge, die bereits im Verkehr sind. Die Verbesserung wird Porsche auch für alle neu zuzulassenden Modelle vornehmen.

Alle betroffenen deutschen Hersteller mit Typenzulassungen in Deutschland haben sich der Mitteilung zufolge verpflichtet, das Thermofenster im Rahmen einer freiwilligen Serviceaktion auf das tatsächlich notwendige Maß zu begrenzen. Das betrifft europaweit 630.000 Fahrzeuge, wie Verkehrsminister Dobrindt im April bestätigt hatte. Die betreffe neben Porsche auch Audi, Mercedes, Opel und Volkswagen.