Dollar, Note

Porsche SE macht den Geldbeutel auf und investiert in zwei 3D-Druck-Spezialisten. - Bild: Pixabay

Die Beteiligungen würden jeweils im einstelligen Prozentbereich liegen. Das Investitionsvolumen beider Beteiligungen liege im einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

Die Porsche SE, die die Mehrheit an Volkswagen hält, ist eine reine Beteiligungsgesellschaft. Sowohl die finanzielle Entwicklung als auch der Aktienkurs ist maßgeblich von dem Abschneiden des Wolfsburger Autokonzerns beeinflusst. Neben dem VW-Investment steckt die Holding ihre Mittel in strategische Beteiligungen entlang der automobilen Wertschöpfungskette.

Porsche SE sieht additive Fertigung als Zukunftstrend

Die additive Fertigung sei unter den Zukunftstrends eine "sehr vielversprechende" Technologie, so Philipp von Hagen, der bei Porsche für das Beteiligungsmanagement verantwortlich ist.

Die Markforged Inc mit Sitz in Watertown (Massachusetts) wurde 2013 gegründet und entwickelt und vertreibt Lösungen für so genannten Ende-zu-Ende-3D-Druck. Es bietet laut Porsche die einzige industrielle 3D-Druck-Plattform, die hochfeste Teile aus der kompletten Palette an Materialien von Kohlefaser bis Metall herstellt. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter.